Haben Sie Fragen?

Dann helfen wir Ihnen gerne! Rufen Sie uns doch an: 0049-(0) 2922-8073832
0,00 €

0 item(s) in Cart

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragspartner:
Vertragspartner für die Schulungen und Trainings, Workshops und Seminare, die von Koch´s Eisfachschule GmbH angeboten werden, ist Koch´s Eisfachschule GmbH, Steinerstr. 65, 59457 Werl.

2. Zahlungsvereinbarung:
Da die Teilnehmeranzahl für unsere Seminare begrenzt ist, werden Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Mit der Zusendung der Anmeldebestätigung erfolgt auch die Zusendung der Rechnung, die bis spätestens 5 Werktage vor Seminarbeginn ohne jeglichen Abzug zu begleichen ist. Nur vor Seminarbeginn eingegangene Zahlungen berechtigen zur Teilnahme. Bei sehr kurzfristigen Buchungen ist nach Absprache eine Barzahlung bei Seminarbeginn möglich.

3. Kontoverbindung:
Zahlungen erfolgen als Überweisung auf das Konto der Koch´s Eisfachschule GmbH oder per Paypal. Bitte beachten sie, dass Zahlungen über PayPal ausschließlich in € getätigt werden können! Kreditkarten oder Verrechnungschecks werden nicht akzeptiert.

4. Leistungen:
Im Seminarpreis sind, soweit nicht anders vereinbart, folgende Leistungen enthalten:

  • Moderation der Veranstaltung
  • Vermittlung der in der Ausschreibung angegebenen Seminarinhalte
  • Schulungsunterlagen, Checklisten und/oder ggfs. CDs
  • Sämtliche Eisrohstoffe, Hilfsmittel und das Benutzen von Gerätschaften und/oder Maschinen, die der Speiseeisherstellung dienen
  • Mittagsimbiss, warme und kalte Getränke (nur bei mehrtägigen Veranstaltungen)
  • Selbst hergestelltes Speiseeis
  • Teilnehmerzertifikat

Für die Seminare sind lediglich Schreibmaterialien mitzubringen.

5. Teilnehmerzahl:
Die maximale Teilnehmerzahl für alle von uns angebotenen Seminaren liegt bei 12 Teilnehmern. Ausnahmen von dieser Regel sind möglich und berechtigen nicht zu Preisnachlass.

6. Kurszeiten:
Die Kurszeiten werden Ihnen jeweils mit der Auftragsbestätigung mitgeteilt.

7. Seminar-Ort:
Die Seminare finden, soweit nicht anders vereinbart oder gewünscht, im Schulungscenter Werl statt.

9. Kursunterlagen:
Als Kursunterlagen werden urheberrechtlich geschützte Texte und Daten, Checklisten, Ablaufpläne und Materialien ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch uns, auch von Teilen der Unterlagen oder Dateien, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

10. Stornierung:
Bis 2 Wochen vor Seminargeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Bis 10 Tage (Wochentage) vor Seminarbeginn kann ohne Angabe von Gründen auf einen späteren Termin umgebucht werden, der jedoch nicht später als 3 Monate nach dem ursprünglich gebuchten Seminartermin liegen darf. Die Zahlungsbedingungen aus der Rechnung bleiben allerdings bindend. Bei Krankheit kann das Seminar umgebucht werden auf einen Termin der maximal 3 Monate nach dem ursprünglichen Seminartermin liegen darf. Ein Nachweis (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) ist hierzu erforderlich. Die bereits erhaltene Rechnung muss unverzüglich gezahlt werden. Bei einer Absage später als 10 Tage vor Seminarbeginn werden die Seminargebühren in voller Höhe berechnet. Bei Nichterscheinen am Seminartag („no show“) werden sowohl die Seminargebühren als auch anfallende Hotelkosten, falls dies mitgebucht wurde, in voller Höhe berechnet.

11. Ausfall der Veranstaltung:
Sollten wir die Veranstaltung aus wichtigen Gründen absagen müssen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

12. Haftung:
Bei Ausfall eines Seminars durch Krankheit des Dozenten, bei zu geringer Teilnehmerzahl, Verlegung des Seminarortes sowie durch von uns nicht zu vertretenden Gründen wie z.B. Höherer Gewalt, besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände, die in die Workshops und Schulungsveranstaltungen mitgenommen und dort vergessen werden, oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

13. Schlussbestimmungen:
Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich fixiert wurden.

14. Lieferung von Fachbüchern:
Fachbücher werden Portofrei von uns geliefert. Falls Beschädigungen bei der Versendung entstehen, ersetzen wir das an uns portofrei zurück gelieferte Fachbuch unverzüglich kostenfrei. Umtausch und Rückzahlung des Kaufpreises gewähren wir nur bei unbeschädigten bzw. ungeöffneten Fachbüchern. Mit dem Öffnen der Schutzfolie erlischt das Rückgaberecht.

15. Widerrufsbelehrung:
Jede Buchung kann kostenfrei bis 14 Tage nach Beauftragung bzw. Bestellung schriftlich widerrufen werden. Eventuell bereits gereits gezahlte Beträge werden kostenfrei in voller Höhe zurück erstattet. Dies gilt nur, wenn das Seminar noch nicht begonnen hat, oder die bestellte Ware noch nicht geliefert wurde.
Gerichtstand ist in jedem Fall Werl.

16. Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

– bei kurzfristiger Seminarbuchung, wenn der Seminartermin früher als die in §10 beschriebene Stornofrist stattfindet.

– zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;

– zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
– zur Lieferung alkoholischer Getränke, deren Preis bei Vertragsschluss vereinbart wurde, die aber frühestens 30 Tage nach Vertragsschluss geliefert werden können und deren aktueller Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat;
– zur Lieferung von Fachbüchern, Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen
– zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
– zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
– zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

17. Garantie und Gewährleistung

Bestellungen für Investitionsgüter werden lediglich an Gewerbetreibende durchgeführt.

Bei über Koch´s Eisfachschule GmbH bestellten Investitionsgütern, liegt die jeweilige Herstellergarantie zu Grunde. Grundsätzlich beträgt diese 12 Monate nach Lieferung der Ware und beinhaltet die Lieferung des defekten Ersatzteils, nicht die Montage.

Lieferungen erfolgen, falls nicht anders vereinbart, ohne Montage oder technischen Leistungen vor Ort.

Die Gewährleistung wird, sofern nicht anders vereinbart, ausgeschlossen.

 

Werl, den 28. Oktober 2014
Uwe Koch, Janin Koch

Gerichtsstandvereinbarung – Amtsgericht Werl